Digitalisierung Foto und Film

Scannen von Film Negativen und Dias

Wenn Sie zuhause noch Negative oder Dias haben, die Sie auch heute weiter nutzen wollen, dann empfiehlt es sich die Fotos einzuscannen.
Negative und Dias haben meistens im Laufe der Zeit einige Spuren abbekommen und haben nur eine begrenzte Haltbarkeit – digital lassen sie sich archivieren und wieder aufbereiten um sie immer und immer wieder ausbelichten zu lassen.
Sie haben, wenn es um die die Digitalisierung von Negativen und Dias geht, die Wahl: Selbst scannen oder in Auftrag geben.

Scannen lassen, oder selbst digitalisieren?

Bei beiden Möglichkeiten helfen wir Ihnen weiter. Wir beraten Sie beim Kauf eines Negativscanners, oder Sie geben Ihre Negative und Dias ab um Sie scannen zu lassen.
Das geschieht entweder im Großlabor, oder bei uns im Geschäft.
Im Wesentlichen gibt es drei Punkte, die bei der Entscheidung für eine Möglichkeit wichtig sind:

1. Die gewünschte Qualität

Es gibt sehr viele Möglichkeiten an einen Scan zu kommen – es gibt Einsteigergeräte, die einfach dazu dienen, die Negative digital zu erhalten und kleine Abzüge zu ermöglichen. Auf der anderen Seite gibt es sehr hochwertige Profi-Geräte, die aus einem Kleinbildnegativ sehr viel herausholen können, und so auch große Posterdrucke in sehr guter Qualität ermöglichen. Der Preis für die hohe Qualität ist die Dateigröße, welche sich besonders in der Nachbearbeitung bemerkbar macht, und die Zeit, die es dauert so einen Scan zu erzeugen.

2. Die Kosten

Hochwertige Scanner sind in den Anschaffungskosten sehr hoch, selbst mittelmäßige Geräte liegen bei einigen Hundert Euro. Wenn man sich Gedanken darüber macht einen Scanner zu kaufen, sollte man sich ausrechnen was es kosten würde den Auftrag auszulagern. Die Anschaffung eines Scanners lohnt sich preislich erst bei sehr vielen Negativen und Dias.

3. Der Zeitaufwand

Neben den Kosten muss man, vor allem bei der Entscheidung selbst zu scannen, auch den Zeitaufwand beachten. Der Scan eines Negativs kann mehrere Minuten dauern. Nicht jeder Scanner kann Negativstreifen oder Diamagazine verarbeiten, der Prozess erfordert also auch viel Zeit, in der Sie aufpassen müssten.

Es lässt sich nicht pauschal sagen, was die beste Methode ist Ihre Negative und Dias zu scannen.
Kommen Sie zu uns um sich beraten zu lassen.

Überspielung von Video

Auch bei analogen Filmmedien gilt, dass sie nicht ewig halten werden. Deswegen raten wir dazu, sie auf ein digitales Medium oder einen USB-Stick überspielen zu lassen. Die Digitalisierung von VHS-Kassetten, Super 8, Hi-8 und weiteren Medien können wir bei uns im Geschäft erledigen. Da die Medien nicht weggeschickt werden, sparen Sie sich Versandkosten und Bearbeitungszeit bei der Post.
Die Filme werden in der bestmöglichen Qualität auf ein Speichermedium oder eine DVD übertragen und können so von Ihnen noch jahrelang betrachtet werden. Mit dem Film als digitale Datei können Sie auch ohne Probleme weitere Kopien anfertigen.

Menü